Main-Echo

24.04.2002

 

Dunkle Ornamente auf der hellen Haut

»Girls in action« üben Henna-Bemalung und Aerodance

Kreis Miltenberg. »Girls in action« heißt eine laufende Veranstaltungsreihe im Landkreis. »Aerodance« und »Henna-Bodypainting« waren zwei der ersten Angebote am vergangenen Wochenende.

In Kleinheubach hatte Aerobiclehrerin Susanne Walter 23 begeisterte Mädchen im Alter von zwölf bis 16 Jahren vor sich, die sich für die spezielle Mischung aus Aerobic und Tanz interessierten. Im Hofgarten trainierten sie gemeinsam verschiedene Schritt- und Bewegungskombinationen zu trendigen Beats. Flankiert wurde diese Aktion von kulinarischen Angeboten, denn zu Fitness und Gesundheit gehört nach Ansicht der Veranstalter auch gesunde Ernährung.

In zwei Pausen konnten sich die Teilnehmerinnen an dem vom Kleinheubacher Jugendtreff vorbereiteten Büffet mit Obst, Gemüse, Fruchtsäften stärken und sich dabei Ideen für die richtige Ernährung holen. Ein Fahrdienst vom Sulzbacher Mädchentreff sorgte dafür, dass auch Mädchen aus dem nördlichen Teil des Landkreises teilnehmen konnten.

»Henna-Bodypainting« hieß ein weiteres Angebot, das Christiane Leuner im Jugendhaus Erlenbach organisierte. Die Körperkunst »Mehndi« ist seit einigen Jahren ungebrochen im Trend und wurde von Prominenten wie Demi Moore oder Madonna populär gemacht. Der Kunsttherapeutin und Künstlerin Christiane Leuner ging es nicht nur darum, den Mädchen zu zeigen, wie sich kunstvolle Ornamente auf die Haut zaubern lassen - sie führte auch in die Kultur der Herkunftsländer der Henna-Kunst ein.

Dort, so Leuner, ist die Bemalung ein ritueller Akt, der in »Henna-Nächten« gefeiert wird und mit dem sich Frauen und Mädchen für Festtage wie Hochzeiten schmücken. Auch hier kam das leibliche Wohl nicht zu kurz. Es gab Tee und Gebäck, weiß man doch im Orient, dass »Innen und Außen« gepflegt werden müssen, wenn die Henna-Ornamente dunkel werden und lange halten sollen:

Die Veranstaltungsreihe »girls in action« wird von der kommunalen Jugendarbeit in Zusammenarbeit mit verschiedenen Kooperationspartnern im Landkreis organisiert. Am vergangenen Wochenende gab es auch noch einen Kurs »WenDo - Selbstbehauptung und Selbstverteidigung« im Pfarrheim in Stadtprozelten so­wie einen Internet-Workshop am Johannes-Butzbach-Gymnasium in Miltenberg.

Ihren Abschluss wird die Reihe mit dem »Mädchentag 2002« am Samstag, 4. Mai, im Jugendtreff in Sulzbach finden. Da werden auch die Aerodance-Teilnehmerinnen zeigen, was sie in Kleinheubach gelernt haben und Christiane Leuner wird ihren Henna-Workshop nochmals anbieten. Dazu warten auf alle Mädchen zwischen acht und 18 Jahren bei freiem Eintritt noch weitere Workshops sowie Tanz- und Musikaktionen.