Main-Echo

02.05.2006

Punk-Rock im Erlenbacher Jugendhaus mit Protest-Note

Erlenbach. Gleich fünf Bands konnten die Besucher des Punkrock-Konzerts am Freitag hören. Mit von der Partie war die Gruppierung »Speichelbroiss«, die im Rahmen einer Protest-Tournee auftrat. Unter dem Motto »Wir lassen uns das Dagegensein nicht verbieten« hat die Organisation »Nix gut« die Tour ins Leben gerufen.

Man wolle damit gegen eine von der Staatsanwaltschaft Stuttgart geführ­te Anklage protestieren. So sei beabsichtigt, dass antifaschistische Organisationen verboten werden und zerschlagene Hakenkreuze nicht mehr als Symbole gegen Faschismus und Mittel zur politischen Aufklärung verwendet werden dürften, da diese falsch verstanden werden könnten. »Nix gut« verkaufe Waren mit solchen Symbolen vorwiegend an Mitglieder der Punk-Szene, die damit ihre linke Einstellung ausdrücken möchten. In Erlenbach solidarisierten sich zahlreiche Punks im Unterstützer-T-Shirt mit der Aktion - das alles in friedlicher Atmosphäre.

ana/ Foto: Anna-Lena Höcker