Main-Echo

24.01.2007

Kunterbuntes Miteinander der Nationen

In der Erlenbacher Frankenhalle steigt am Sonntag zum zweiten Mal das internationale Kulturfest

 

Traditionelle Tänze werden auch in diesem Jahr zum Programm des internationalen Kulturfestes in der Erlenbacher Frankenhalle gehören.

Erlenbach. Nach dem Erfolg vor drei Jahren wird am Sonntag, 28. Januar, von 11.30 bis 18 Uhr das zweite internationale Kulturfest in der Erlenbacher Frankenhalle stattfinden. Organisiert wird es vom Agenda 21 Arbeitskreis Kultur und Soziales.

Die gute Resonanz des ersten Kulturfestes, das im Januar 2004 stattgefunden hat klingt noch nach. Die beteiligten Gruppen und Irganisationen und auch die Besucher hätten das Ereignis durchweg positiv bewertet, sagt Anne Tulke. Sie ist die Sprecherin des Agenda-Ar­beitskreises.

den vor drei Jahren gewonnen Erfahrungen heraus sei nun das Angebot für Kinder noch erweitert worden. So beteiligt sich in diesem Jahr auch die Musikschule am Kinderprogramm. In der Dr.-Vits-Schule werden in Kooperation mit der kommunalen Jugendarbeit zwei Theaterstücke für Kinder ab vier Jahren gezeigt.

»Wir freuen uns natürlich, wenn viele Familien unser Fest besuchen«, so Tulke. Es werde aber für alle Altersgruppen ein abwechslungsreiches Programm geboten. Gruppen wie die Big Band, »Susa The Magic Voice« oder die Flamenco-Tänzer seien da für Erwachsene eine Attraktion. Geboten werden Tänze und Lieder aus verschiedenen Nationen, Spezialitäten aus der kunterbunten Küche der Kulturen sowie Kindertheater und Beschäftigungs- und Mitmach-Programme für die kleinen Besucher. Die Big Band der Musikschule wird um 11.30 Uhr den Auftakt gestalten. Die offizielle Eröffnung durch Bürgermeister Michael Berninger ist für 12 Uhr terminiert. Es folgt ein Non-Stop-Programm mit Darbietungen der städtischen Kindergärten sowie von Tanz- und Musikgruppen verschiedener Nationen. Um 13.15 Uhr wird in der Dr.-Vits-Schule das Kindertheater »Der Superstar« mit Kurt Spielmann gezeigt.

Um 15 Uhr tritt die Theatergruppe »Blinklicher« mit »Die verliebte Wolke« auf. Die Musikschule Erlenbach stellt unter dem Motto »Was spielt denn da« verschiedene Musikinstrumente vor.

Zwischendurch haben die kleinen und großen Kinder Gelegenheit, gemeinsam zu basteln. Der Eintritt für alle Veranstaltungen ist frei. »Ich denke, die lockere Atmosphäre bei Musik und Tanz bietet unseren ausländischen und deutschen Mitbürgern Gelegenheit, sich in Gesprächen näher zu kommen«, fasst Anne Tulke das Ziel der Aktivitäten zusammen.

ruw

Das ausführliche Programm zum internationalen Kulturfest gibt es im Internet unter www.stadt-erlenbach.de