Main-Echo

26.10.2007

 

Codes der rechten Szene

Informationsabend zur rechten Jugendkultur

Kreis Miltenberg. Den Hitlergruß erkennt jeder. Doch wer weiß, dass die Zahl 88 in der rechten Szene für »Heil Hitler« steht? Über solche Chiffren und Codes informiert eine Veranstaltung der kommunalen Jugendarbeit am Mittwoch, 14. November, ab 19 Uhr im Jugendzentrum Erlenbach.

Referent ist Michael Weiss aus Berlin, der Autor des Buches »White Noise«. Der erste Teil des Abends beleuchtet die Codes und Symbole rechter Jugendlicher und ihren Zusammenhang mit einem Lifestyle, zu dem auch bestimmte Markenkleidung gehört. Was für Außenstehende unauffällig wirkt, hat für diejenigen, die sich auskennen, die Jugendlichen, eine enorme Bedeutung

Im zweiten Teil des Abends erhalten die Teilnehmer einen Überblick über die verschiedenen Sparten rechter Rockmusik in Deutschland. Hierbei bleibt der Begriff des Rechts-Rock nicht auf neonazistische Bands und deren Textinhalte beschränkt, sondern wird genauer gefasst: als ein Sammelbegriff für Rockmusik, die antiemanzipatorische und reaktionäre Denkmuster offenbart, die darüber ihren offenen Flügel zu Nationalismus, Rassismus und Antisemitismus hat.

Mit notwendiger Trennschärfe und ohne Verallgemeinerung wird darin der Bogen geschlagen vom »White Noise« der neonazistischen Skinheadszene über die extrem rechten Strömungen im Dark-Wave, Neofolk und Black Metal bis hin zu den ästhetischen Inszenierungen der »Neuen Deutschen Härte«, den markigen Parolen eines »nationalen Hip-Hop« und den simplen Weltbildern der Böhsen Onkelz. Der Eintritt ist frei.                      red

Weitere Infos: Landratsamt Miltenberg, Kommunale und präventive Jugendarbeit, Brückenstraße 2, Tel. 093717501140 oder -142, und Jugendzentrum der Stadt Erlenbach, Tel. 09372/4134