Main-Echo

11.01.2012

Dennis Eisermann Tim Hornbaege Benjamin Ihlo

Waren beim Gespräch gar nicht aggressiv: Dennis Eisermann (links), Tim Hornbaege und Benjamin Ihlo im Erlenbacher Jugendzentrum, wo beim Festival »Meet your Idols« sechs Bands aus der Metal-Szene auf der Bühne stehen werden. Foto: Nina Lenhardt

Brezeln statt Profit

Festival: Drei junge Männer wollen mit Metal-Konzerten in Erlenbach den musikalischen Nachwuchs fördern

Metal-Konzerte für Nachwuchs

Ein Mediengestalter, ein Metalldreher und ein FSJler: Zum dritten Mal haben sich junge Leute zusammengetan, um den Metalfans in der Region ihr Musikfestival »Meet your Idols« zu präsentieren. Am Samstag, 14. Januar, spielen sechs Bands aus dem Genre Metal im Erlenbacher Jugendzentrum.

Plattform für lokale Bands

Die Motivation, ein Festival fernab der Großstädte auf die Beine zu stellen, erklärt der Mediengestalter Dennis Eisermann so: »Wir wollen verhindern, dass die lokalen Bands abwandern müssen, weil sie hier keine Plattform finden.« Das meiste der Lokalszene spielt sich laut den drei Männern in Aschaffenburg ab. Nicht ganz ohne Eigeninteresse kamen also der Erlenbacher Tim Hornbaege, Dreher im ICO und Bassist der Band Jarsmen Dar, und Benjamin Ihlo aus Kleinwallstadt, der ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) absolviert und bei Moshroom Gitarre spielt, vor drei Jahren auf die Idee, ihre eigene Konzertreihe ins Leben zu rufen. Seit 2011 gehört auch der 21-Jährige Eisermann aus Erlenbach zum Organisationsteam.

»Landkreis-Image entstauben«

Profit machen wollen die drei Männer nicht: »Der Gewinn des Festivals wird als Reserve fürs nächste Jahr angelegt, es wird nicht versoffen«, betont der 25-Jährige Ihlo. Vielmehr gehe es um den Spaß und darum, dass in der Gegend »mal was los ist«, sagt Eisermann. Es gebe ja ansonsten nur Weinfeste und Auftritte von Coverbands. Da fehle die »handgemachte Musik« - früher hätte wenigstens mal die Band Böhsen Onkelz in Erlenbach gespielt, aber das sei schon lange her.

Deshalb wollen sie das »Image des Landkreises entstauben« und junge Leute stark machen, die ohne Computer Musik produzieren und Instrumente bedienen können. Mehr Unterstützung dafür wünschen sich die Festivalmacher von der Stadt Erlenbach.

Drei bis sechs Monate dauert die Planung mit Bandauswahl und Sponsorensuche. Nach den beiden Konzerten in den Vorjahren haben sich die jungen Männer jedes Mal gemeinsam überlegt, was gut und was schlecht gelaufen ist. Verbessern wollen sie 2012 das Zeitmanagement und die Getränkeversorgung. Das Gute wird beibehalten, zum Beispiel der Verkauf von Brezeln, aufgebacken von Hornbaeges Mutter, die angeblich gerne Metal hört.

Emotion durch Härte

Eine Beschreibung, was Metalmusik eigentlich ist, haben die drei schnell formuliert: Rock mit schnell gespielten Gitarren, tief gestimmten Instrumenten, einem brachialen Klang und Schreigesang. Metal klinge hauptsächlich wütend, verarbeite aber oft sozialkritische Themen oder zum Beispiel auch mal die Gefühle eines Vergewaltigungsopfers. »Die Emotionen werden durch Härte rübergebracht«, erklärt Eisermann, »die Leute wirken aggressiv, sind es aber nicht.« Denn entgegen aller Vorurteile sei die Musik in keinem Fall dazu gedacht, zum Schlagen zu animieren, sagt Hornbaege. Vielmehr seien die Metalleute sogar ganz lieb. Nina Lenhardt


Hintergrund: Das Festival

Die Szene des Musikgenres Metal trifft sich im dritten Jahr in Folge zum Konzert im Jugendzentrum Erlenbach. Beim Festival »Meet your Idols 3« spielen am Samstag, 14. Januar, ab 18 Uhr sechs Metal-Bands: Blood By Days aus Siegen, Rising Anger aus Wiesbaden, They Shall Damage aus Darmstadt, Forlorn Voice aus Heilbronn und die beiden Erlenbacher Bands Jarsmen Dar und Moshroom. Der Eintritt kostet an der Abendkasse sechs Euro. Mehr Informationen rund um das Festival gibt es im Internet unter www.facebook.de/meetyouridols. (nle)


 

Jugendzentrum Erlenbach

Liebigstraße 49

63906 Erlenbach a. Main

Tel. 09372/4134

Mobil 0170-7692995

Fax 09372/139009

E-Mail:

jugendzentrum@stadt-erlenbach.de

 

 

 

Barbarossaschule Erlenbach

Elsenfelder Straße

63906 Erlenbach a. Main

Raum 104

Tel. 09372/944085

Mobil 0151-29270550