Main-Echo

30.01.2012

Mitternachtsturnier 2012

Mit vollem Einsatz aber meistens fair ging es am Wochenende beim neunten Mitternachtsturnier in der Erlenbacher Barbarossahalle bereits in den Vorrundenspielen zu. Foto: Martn Roos

Kicken statt Facebook, Disco und Rumhängen

Fußball: Mitternachtsturnier in der Barbarossahalle

Erlenbach Das Mitternachtsturnier steht bei den Jugendlichen in Erlenbach und Umgebung hoch im Kurs. 80 junge Fußballer unterschiedlichster Nationalität kickten am Freitag beim in der Barbarossahalle. Rund 250 überwiegend junge Zuschauer sorgten für ausgelassene Stimmung auf den Rängen. »Das Mitternachtsturnier ist für die Jugendlichen eine Abwechslung und eine Alternative zu Computer, Facebook, Disco und Rumhängen«, betonten Anne Tulke vom Agendaarbeitskreis Kultur und Soziales sowie der Leiter des Jugendzentrums Rudi Reißmann. Gemeinsam hatten sie das Turnier organisiert, das heuer bereits zum neunten Male stattfand.

Martin Gundert und Matthias Röhl vom SV Erlenbach und Burak Bozaci von Türk Erlenbach sorgten als Schiedsrichter dafür, dass die Spiele während der Nacht überwiegend fair und sportlich abliefen. Stefan Albert kümmerte sich als Sanitäter um Blessuren, und Ralf Diener und Nicole Heisig waren als Turnierleitung für einen reibungslosen Verlauf zuständig. Selbst Bürgermeister Michael Berninger ließ es sich nicht nehmen, vorbeizuschauen und verfolgte die Spiele.

Gespielt wurde in vier Gruppen mit jeweils vier Mannschaften mit vier Feldspielern und einem Torwart. 16 Teams waren am Start. Den Besuchern hat das Turnier sichtlich Spaß bereitet, nicht zuletzt wegen der Partystimmung mit Musik in der Halle. Pünktlich um 21.30 Uhr wurde das erste Spiel angepfiffen. Bis tief in die Nacht folgten zahlreiche Partien. In der Gruppe A spielten Zenit, FC International, Streetgamers und Asyl United. In Gruppe B kämpften der FC Skyline, X-Treme, El Torinos und La Familia um Punkte. Die Gruppe C waren mit den Omborschern, Käptn Balu, Selecao und Pis Yedili besetzt, die Gruppe D bestand aus 385 Stars, Schande, FC Nankatzu und den Chickas.

Im Viertelfinale setzte sich FC International gegen X-Treme mit 1:0 durch, und La Familia gewann mit 5:0 gegen Zenit. Nach einem 1:1 in der regulären Spielzeit mussten sich die Chickas im Neunmeterschießen mit 2:4 gegen Pis Yedili geschlagen geben. Die Mannschaft Schande gewann mit 2:0 gegen Selecao.

Im Halbfinale trafen Pis Yedili auf den FC International und gewann 1:0. Mit dem gleichen Ergebnis siegte La Familia gegen Schande. Beim Spiel um den dritten Platz setzte sich FC International mit 3:2 gegen Schande durch.

Im Endspiel trafen zwei starke Mannschaften aufeinander. La Familia hatte bei allen Vor- und Zwischenrundenspielen nur ein und Pis Yedili nur zwei Gegentore kassiert. La Familia gewann das Finale knapp mit 1:0 und wurde Turniersieger. Um 2.30 Uhr endete das Mitternachtsfußball-Turnier mit der Siegerehrung. Als Preise gab es Pokale, Urkunden und Dönergutscheine. ro


 

Jugendzentrum Erlenbach

Liebigstraße 49

63906 Erlenbach a. Main

Tel. 09372/4134

Mobil 0170-7692995

Fax 09372/139009

E-Mail:

jugendzentrum@stadt-erlenbach.de

 

 

 

Barbarossaschule Erlenbach

Elsenfelder Straße

63906 Erlenbach a. Main

Raum 104

Tel. 09372/944085

Mobil 0151-29270550